you want a piece of us !

sowas wie uns scheint die welt noch nie gesehen zu haben! die tage vor dem evangelikalen spinnerkongress war das ganze christliche land alamiert! die meldungen überschlugen sich und die massen schrien: alert! alert! die perversen kommen! und sie kommen um uns weh zu tun!
die völlig skurrile vereinigung „Kinder in Gefahr“, die kinder in all ihren beiträgen auf youtube kein einziges mal überhaupt erwähnt, aber dennoch sehr spassig anzusehen ist, suggerierte wir wollten randalieren. wir? wir wollen doch nur spielen… und zwar mit euren brüdern und schwestern und zwar da wo’s gut tut ! sie berichteten von einem “ bundesweiten marsch auf marburg“ der „radiKal homos“ und forderten die „vehemente verurteilung“ unserer machenschaften seitens der politik.
„radikal homos“ – wie klingt das denn?! und wer hätte gedacht, dass unser kleines kaff im vorharz die ganze BRD repräsentiert?
aber egal. wir fordern von der gruppe „kinder in gefahr“ noch mehr videos, die sich mit uns auseinandersetzen! und zwar sofort!

die veranstalterInnen und dozierenden verteidigten ihren „kongress“ durchgehend mit dem verweis auf die „meinungsfreiheit“, die in diesem land noch herrsche. politisch versierte perverse merken sofort die verbindung zu anderen stammtisch parolen, die gerne in diesem ton ihr futter anbieten, wie „das wird man ja noch sagen dürfen“ und dabei rassistische und antisemitische dummheiten rausbratzen.
aber wie weit es mit der meinungsfreiheit her ist, haben wir dann auch gemerkt, als unsere niedlichen 9-sitzer busse von göttingen bis marburg von einem zivi-auto verfolgt und kurz vor marburg angehalten wurde und unsere teilnehmerInnen eine polizeiliche betatschung erfahren durften. wonach gesucht wurde, können wir nicht so genau sagen, aber da unsere anhängerInnen alle durch die bank sexy sind, wollten die polizistInnen sicher mal wissen wie das ist, das gleiche geschlecht auf zärtlich-brutale weise anzufassen.
von polizeilicher repression sprechen die einen, Starkult – unsere diagnose.

die berichtenden fernsehsender zeigten jedenfalls friedliche demonstrantInnen und auch ein sprecher der polizei ließ verwundert verlauten, dass sie verschiedene szenarien durchgespielt hatten, aber zum glück nichts davon eingetreten sei. der obligatorische kessel hat dennoch nicht gefehlt – komisch bei soviel friedlichkeit und meinungsfreiheit…

wir jedenfalls haben gerne an der veranstaltung partizipiert und hatten viel zu lachen und bekamen ein weiteres mal bestätigt, dass wir ein 1 A publikumsmagnet für alle seiten sind.

und zum schluss, wollen wir hiernochmal einen brief öffentlich machen, der uns in all seiner pein und not erreicht hat:

Sehr geehrte Damen und herren,
Ich protestiere gegen Ihre Angriffe gegen die grundgesetzlich garantierte Meinungsfreiheit und beziehe mich hierbei auf die gesamte Marburger Aktion.
Es mag Sie ja stören, dass auf dem Kongress Angebote diskutiert werden, die Ihrem Weltbild widersprechen.
Angebote, die freiwillig (!) angenommen oder abgelehnt werden können. Haben aber Sie je erlebt, dass diese Andersdenkenden Ihnen in die Gestaltung Ihrer Kongresse, Tagungen oder wie auch immer hinein reden ? Deshalb ist es unerträglich, dass Sie solches tun !
Meinungsfreiheit ist immer die Meinungsfreiheit der anders Denkenden !
Ihre Aufrufe gegen völlig friedlich und ohne Indoktrination verlaufenden Veranstaltungen wollen einschüchtern. Sie sind in ihrer Struktur vergleichbar mit NS-Attacken der Jahre 1931 und 1932. Sie sind Hetze ! Der Fundamentalismusvorwurf an dieser Stelle ist, weil er völlig undifferenziert ist, ein Totschlagargument. Er ist peinlich unf dumm. Übrigens könnte man den Spieß bequem umdrehen und mit logisch größerer Berechtigung Ihnen
Fundamentalismus unterstellen ! Wie ich gelesen habe, hat man Gesprächsangebote der Veranstalter bisher abgelehnt. Sucht man die Agitation und kneift vor der sachlichen Auseinandersetzung ? Hat man Angst ? Fürrchten Sie, dass Ihr Feindbild ins Wanken gerät ? Das wäre feige !
Sie wollen fair behandelt werden, Bitte behandeln auch Sie anders Denkende fair ! Ich bin sehr gespannt, ob Sie mir auf diese Mail antworten werden !

MfG
E.D.

war es für euch auch so schön, wie für uns ?


2 Antworten auf “you want a piece of us !”


  1. 1 Leonard Zelig 06. Juni 2009 um 16:34 Uhr

    „Sie sind Hetze !“
    Und ich bin Erheiterung !

    Ansonsten: Tolles Bild.

  2. 2 Christoph Jarosch 09. Juni 2009 um 20:49 Uhr

    Klasse, der Brief: „peinlich unf [sic!] dumm“. Das klingt so richtig polizeiknüppelig in den Ohren…

    Mehr davon!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.